Beziehungs-Trends: Frauen „ghosten” öfter Männer werden „gefriendzoned”


Dating in sozialen Medien Insel

Literaturverzeichnis 1. Einleitung Der Prozess der Individualisierung prägt unsere Gesellschaft seit Jahren. Dem Individuum stehen alle Türen offen - es ist frei und kann die eigenen individuellen Vorstellungen und Präferenzen entfalten und verwirklichen.

Interessante Fakten der Social Media Nutzung

Oder hast du dich als Frau gefragt, warum dein Partner pausenlos auf sein Smartphone oder Tablet starrt? Die Infografik fasst das Verhalten beider Geschlechter bzgl. Social Media und Mobile zusammen. Vor allem die Männer haben sich das zu Herzen genommen: 13 Prozent der männlichen Befragten geben an, Social Media zu Dating-Zwecken zu nutzen Frauen: sieben Prozent. Auch geschäftlich nutzen die Männer 27 Prozent Social Media mehr als die Frauen 22 Prozent. Wenn es jedoch darum geht, bestehende Bekanntschaften und Freundschaften zu pflegen, nutzen Frauen Allgemeinheit sozialen Netzwerke häufiger — 65 Prozent gegenüber dem männlichen Geschlecht mit 53 Prozent. Im Unterhaltungs-Bereich greifen 48 Prozent der Frauen auf Social Media zurück, Männer liegen mit 45 Prozent abstain gleich auf.


Kommentar