Was ist Psoriasis?


Eine neue Frau Lektionen

Mitglied werden Was ist Psoriasis? Psoriasis, umgangssprachlich auch Schuppenflechte genannt, ist eine erblich bedingte — nicht ansteckende — chronische Haut- und Gelenkerkrankung. Ihr Auftreten bzw. Ausbrechen kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden. Niemand kann sich mit Schuppenflechte anstecken, aber jeder, der die genetische Veranlagung hat, kann sie bekommen. Der Name Psoriasis stammt von dem griechischem Begriff psora Juckreiz ab und verdeutlicht damit eine wichtige Begleiterscheinung der Erkrankung.

MINI MED Studium Organisationsteam

Stand: Auf den täglichen Speiseplan gehören Gemüse und zuckerarme! Als Entzündungshemmer sollten schonend kaltgepresstes Leinöl und Weizenkeimöl in der Küche nicht fehlen. In Weizenkeimöl steckt zudem viel wertvolles Vitamin E mit Heilungspotenzial für die Haut.

Kurzübersicht

Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, mit den Herausforderungen im Alltag und der psychischen Belastung umzugehen. Wichtig ist, sich eine positive Grundhaltung zu bewahren und das eigene Wohlbefinden nicht allein vom Aussehen der Haut bestimmen zu lassen. Allgemeinheit Schuppenflechte ist zwar keine gefährliche Erkrankung, kann aber sehr belastend sein: Allgemeinheit aufwendige Hautpflege, viele, teils zeitraubende Behandlungen und manchmal ein quälender Juckreiz schaffen die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Menschen mit Psoriasis müssen aber nicht nur lernen, mit den Symptomen ihrer Krankheit fertigzuwerden. Da die Schuppenflechte vor allem während eines Krankheitsschubs deutlich sichtbar sein kann, sind sie oft mit Vorurteilen ihrer Mitmenschen konfrontiert. Dies kann zu Problemen in allen wichtigen Lebensbereichen führen — ob in Liebesbeziehungen, in der Freizeit, Schule oder am Arbeitsplatz. Bei manchen Menschen ist die Erkrankung so belastend, dass sie Depressionen oder andere psychische Probleme entwickeln. Viele Menschen eignen sich im Laufe der Zeit aber persönliche Strategien an, um damit umzugehen.

Psoriasis: Ursachen und Auslöser

Für die Patienten ist Psoriasis an diesen untypischen Stellen sehr belastend. Psoriasis gilt als typische Hautkrankheit. Die immunvermittelte entzündliche Erkrankung kann jedoch auch die Gelenke befallen und zur Psoriasis-Arthritis PsA kontrollieren. In Deutschland leiden etwa 2 Prozent der Bevölkerung, also rund 1,6 Millionen Menschen an Schuppenflechte; etwa jeder Fünfte entwickelt eine PsA 1. Die Erkrankung kann sich in jedem Alter manifestieren; besonders betroffen ist die Altersgruppe zwischen 50 und 79 Jahren Prävalenzrate: 3,99 bis 4,18 Prozent 2. Typische Lokalisation der Schuppenflechte, aber es gibt außerdem weniger offensichtliche Manifestationsstellen.

Die Autorin

Beratender Experte Was ist Schuppenflechte? Neben den Nägeln können auch die Gelenke befallen sein. Schuppenflechte ist nicht ansteckend. Schätzungen zufolge sind etwa zweieinhalb bis dreieinhalb Prozent der Nordeuropäer von Psoriasis betroffen. Als ursächlich gilt eine vererbte genetische Veranlagung.


Kommentar