Mamablog -


Lernen Sie geschiedene Purer

Vor ein paar Wochen war hier von den Freuden und Tücken im Alltag einer interkulturellen Beziehung die Rede. Wenn Zahlen wirklich nicht lügen, lautet die Antwort Ja. Gut jede dritte Ehe, die in der Schweiz geschlossen wird, ist binational. Das ist Europarekord im Mischehelichen. Auch interessant: Schweizerinnen suchen sich eher Westeuropäer aus, Schweizer hingegen Frauen aus fremden Kulturen. Die Scheidungsrate liegt mit 30 Prozent deutlich tiefer als beim umgekehrten Fall 46 Prozent oder beim Durchschnitt aller Ehen 41 Prozent. Sind ausländische Frauen für Schweizer die besseren Frauen?

603 Kommentare zu «Sind Ausländerinnen die besseren Frauen?»

Ressorts Aktuell Buzz Gesellschaft Stars und Box Job und Geld Brigitte Academy Bewerbungstipps Starke Frauen — starke Storys BRIGITTE-Events dubiststark: Diese Frauen inspirieren uns Aktuell-Archiv Anns Bachelor-Kolumnen Themenarchiv Brigitte Shopping Being. Stunde der Mädchen Burkina Faso: Mit Wissen gegen das Virus. Informativ Firmen, Portraits und Dienstleistungen. Kinder für Klimaschutz: Was bewegt die Eltern? Micro Wedding: Paar heiratet für nur knapp Euro.

Was koche ich heute?

Ramona Vock, 54, wünscht sich eine Liebesbeziehung. Joshua Rothenhäusler, 24, sucht eine Freundschaft. Beide sind bei der Schatzkiste Rorschach registriert, einer Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung. Sie hat in den letzten Jahren einige Männer kennen gelernt. Einem war ich zu hässlich, einem anderen zu dumm. Sie fertigt Gehäuse für Lippenstifte an, versendet Briefe, macht Hefte. Ramona Vock, 54, wohnt selbstständig all the rage einer Wohnung in Rorschach, unterstützt vom HPV.


Kommentar