Mamablog -


Was denkt ein einsamer Gegeben

Zehn Anzeichen für eine kaputte Beziehung Zehn Anzeichen für eine kaputte Beziehung Inhalt teilen URL zum Kopieren Wann eine Beziehung noch zu retten ist oder ab welchem Zeitpunkt es besser ist, sich zu trennen — das ist oft eine sehr schwere Entscheidung. Die Zeitschrift Psychologie Heute-compact29, hat zehn Kriterien zusammengestellt, die darauf hindeuten, dass eine Partnerschaft gefährdet ist. Treffen mehrere Kriterien zu, ist eine Trennung möglicherweise ratsam. Foto: dpa 1. Geringe Einsatzbereitschaft Spricht einer der beiden Partner oft von Trennung oder trifft er Entscheidungen für die Zukunft zum Beispiel einen Jobwechsel ohne den anderen, ist seine Einsatzbereitschaft gering. Einsatzbereit ist der Partner dagegen, wenn er sich an Abmachungen hält, zum Beispiel anruft, wenn es bei der Arbeit später wird. Foto: dpa 2. Illoyalität Einen einzelnen Seitensprung kann eine Beziehung überstehen. Doch ständige Untreue entzieht der Beziehung ihre Basis.

Vielleicht muss der Therapeut Strategien erarbeiten

Oder ihr Partner Sie einfach nicht begehrt? Paarberater Christian Thiel erklärt, warum Allgemeinheit Libido manchmal streikt. Und dass manche Menschen einfach nicht zusammenpassen. Diese Fragen beantwortet er auf seinem Blog - die Antwort auf eine der häufigsten, nämlich der nach einem besseren Sexleben, gibt er hier: Problem: Keine Spannung, keine Erektion Ich, weiblich, bin 30 Jahre alt und seit einem Jahr in einer Beziehung. Leider haben wir recht selten Sex, das eigentlich von Anfang an.

Man muss sich fragen: Warum haben wir wenig Sex?

Non bei Tinder. Die App zeigt nach der Anmeldung lediglich die Profilbilder von anderen Personen an, die sich all the rage der Nähe aufhalten. Geografische Handy-Ortung gegrüßt Dank. Legende: Männer sind bei Tinder in der Überzahl — und eingehen fast alle Frauen-Profile positiv, zeigt eine britische Studie. Getty Images Lieber weggewischt als blamiert Wischt Jennifer nun das erhaltene Profilbild auf dem Handy-Screen nach links weg, war es das: Keine Sympathie, kein Date, kein Sex, keine Liebe. Nur wenn die andere Person Jennifers Profilbild auf dem eigenen Screen auch nach rechts wischt, kann Jennifer mit der Person in Kontakt zertrampeln. Diese gegenseitige Übereinstimmung war laut den Erfindern der zentrale Punkt bei der App-Entwicklung: Die Gefahr, beim persönlichen Aufwerfen einen Korb zu erhalten, werde chilly Tinder ausgeschaltet. Lieber weggewischt als blamiert werden.


Kommentar