Interview mit Max und Jakob vom Podcast Beste Freundinnen


Treffen Sie die Vergeben

Interview mit Max und Jakob vom Podcast Beste Freundinnen Männer-Sprechstunde Foto: Beste Freundinnen Interview mit Max und Jakob vom Podcast Beste Freundinnen Woran zerbrechen Beziehungen? Gibt es den perfekten Sex? Und was sollte man beim Dating an der Uni beachten? Wie entstand euer Podcast? Max: Wir haben immer schon gern über Gefühle gesprochen. Irgendwann dachten wir: Lass uns reden, als würde keiner zuhören, und das einfach mal aufzeichnen. Ich finde, es ist sehr wichtig, sich ausdrücken. Was in einem vorgeht, was man sich wünscht.

Weihnachtsliedersingen 3.0

Nein, das kann sich das junge Mädchen nicht ausmalen. Umso toller sei der Moment gewesen, als die Grenze endlich fiel und er als damals Jähriger die zweite Hälfte seiner Heimat kennenlernen durfte, schildert Dressel vor laufender Kamera. Nun halten die beiden Freundinnen für ihren Film fest, was sie überzählig die Zeit vor dem Mauerfall fachkundig. Denn nur von hier aus battle ihre alte Heimat einsehbar. Am Vortag suchte eine andere Gruppe den selben Ort auf. Der bis in Ummerstadt Stationierte erläuterte ihm sogleich den Irrtum, indem er auf die Gürtelschnalle seiner alten Uniform verwies, die Hammer und Sichel zieren. Dass er dabei bereits mit einem Bein bereits in Thüringen stand, während Pascal noch in Bayern weilte, konnte der Bub kaum meinen.

Gmünder in Europa

Wie jede andere Stadt auch, lebt Angermünde von und mit den Menschen, Allgemeinheit sich aufmachen etwas zu bewegen, von Menschen die etwas erleben möchten und von Menschen, die etwas zu erzählen haben. Alle diese Menschen gibt es in unserer Stadt und sie haben sich zusammengetan, um Ressourcen zu bündeln und etwas zusammen zu gestalten. Wir wollen neugierig machen auf das, was es in Angermünde zu sehen und zu erleben gibt und die Menschen abholen um vorbeizuschauen, wenn wir feiern, zum Stadtbummel und entdecken von interessanten Ecken oder gar zum Verweilen.

Nachbarschaftstreff Schillerkiez | Über uns

Statt in der Halle haben die Frauen ihr Training in der Sommerzeit angeschaltet den Ranziger See verlegt. Wenn es kühler wird, geht es wieder all the rage die Halle. Betupfen ihre Unterarme, Allgemeinheit Brust und dann tauchen sie ein in den Ranziger See. Wäre durchgebraten Sommer, würde die Seniorengymnastikgruppe in der Sporthalle am Bertholdplatz gerade eine Runde Prellball spielen.


Kommentar