Kinderfreundschaften: So helfen Sie Ihrem Kind Freunde zu finden


Einsame Jungs für Freundschaft treffen Fussball

Sie haben Javascript in Ihrem Browser deaktiviert. Um diese Webseiten vollwertig nutzen zu können, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen. Freunde sind für jedes Kind wichtig. Mit unseren Tipps finden auch schüchterne Kinder leichter Anschluss. Kinderfreundschaften sind wichtig, weil sie ein ideales Übungsfeld zur Entwicklung sozialer Kompetenz darstellen. Anders als im Umgang mit Erwachsenen begegnen sich Kinder auf gleicher Augenhöhe:.

Wie Kinder sich ihre Freunde aussuchen

Ein unerwartet harter Selbstversuch. Ich dachte ja immer, ich finde überall, jederzeit und vor allem super schnell Freunde. Meine Lebenserfahrung sprach lange Zeit für diese steile These: Meine Eltern haben mich in meiner Kindheit und Jugend ungefähr alle fünf Jahre quer durch Allgemeinheit Republik an einen neuen Wohnort verschleppt. Immer wieder neue Bundesländer, seltsame Dialekte, das Heimweh nach dem alten Wohnort — nichts konnte verhindern, dass ich mich schnell eingelebt und rasend schnell eine neue Traube Freunde um mich herum hatte. Nach dem Abi basket ich zum ersten Mal selbstbestimmt weithin weggezogen.

Kinderfreundschaften

Es gibt aber auch Kinder - egal in welchem Alter - die gar keine Freunde haben. Pothmann: Manche Kinder leiden massiv darunter. Und es gibt andere, denen das weniger ausmacht. Daher fällt auf, dass oft die Kinder wenige oder keine Freunde haben, deren Eltern auch nur die nötigsten sozialen Kontakte pflegen. Ich rate Eltern, erst mal ihr eigenes soziales Leben aufblühen zu lassen.


Kommentar