Die Mädchen-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei.


Treffen Sie Mädchen in der Wunsiedel

Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von 20 SciFi- oder Fantasy-Büchern. Jetzt mitmachen! Gefährlichste Frau in Tevanne! Sancia hat ein seltenes Talent: Wenn sie einen Gegenstand berührt, kann sie all seine Empfindungen und Erinnerungen spüren. Das ist natürlich praktisch, wenn das eigene Überleben davon abhängt, in Gebäude einzubrechen und Dinge zu stehlen. Doch nach einem ihrer Aufträge verändert sich alles. Nicht nur, dass sie aus Versehen den gesamten Hafen in Brand steckt — auch das einfache Kästchen, das sie mitgehen lassen hat, ist nicht ohne: Darin befindet sich ein sprechender Schlüssel, der behauptet, jede Tür öffnen zu können und der sie zum Ziel der Reichen und Mächtigen in der Stadt macht. Die Charaktere und ihre Beweggründe sind feinsinnig miteinander verwoben und verbildlichen das Leben in einer grausamen Stadt, in der Magie und Machtmissbrauch an der Tagesordnung sind.

Die Mädchen-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei.

Reviewed in Germany on 12 October Ich habe mal wieder ein Mädchenbuch gelesen. Von PINK! Es war mein inzwischen neuntes Buch von diesem Verlag, der sich mit seinen Büchern an Allgemeinheit Zielgruppe der bis 14jährigen Mädchen richtet. Selbst der Buchtitel erinnert an den ersten Band und wurde passend derbei gestaltet — insofern besitzt das Buch einen Wiedererkennungswert, was ich wichtig finde. Das Buchcover ist eine Mischung aus Zeichnungen und Foto, also eine Collage. Mimi sieht man nur von hinten. Mit Lederjacke und enger Jeans bekleidet, die rote Handtasche in der Hand und mit ihren schönen langen Haaren läuft Mimi auf die Berliner Sehenswürdigkeiten zu — hier zieht vor allem das Brandenburger Tor, das sich all the rage der Mitte des Covers befindet, Allgemeinheit Blicke auf sich. Und auch wenn dieses Buch im Winter spielt, accordingly wird Mimi doch von Schmetterlingen umflattert diese haben aber eher eine symbolische Bedeutung und stehen für die flatternden Artgenossen in Mimis Bauch.

Alle Fantasy-Kategorien

Gegen Krieg und Verfolgung, Rassismus und Nationalismus. Zum Oktober FRIEDA-Beratungszentrum für Frauen , Veranstaltung geflüchtete Frauen , Netzwerk Vertreterinnen von International Women Space IWS stellten am Es wurde ein Interview der afghanischen Frauenaktivistin Malalai Joya gelesen. Daraus entwickelte sich ein intensives Gespräch zur Situationen der anwesenden geflüchteten Frauen und ihre Erfahrungen.

Aktuelle Rezensionen

Vom wirtschaftlichen Wachstum des Landes profitieren sie nicht. Wenn der Gesang der Ultras aus der Südkurve des Stadions von Raja Casablanca dröhnt — dann geht es nicht nur um Tore, Titel und Triumphe. Die Fans singen ihren Protest: Ich werde unterdrückt in meinem Land. Bei wem kann ich mich beklagen? Nur beim allmächtigen Gott.


Kommentar