Sex-Vorlieben: Worauf Männer im Bett wirklich stehen


Treffen Sie die Empfaengerin

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt. Eines Morgens blieb die Anzeige leer. Keine neuen Leute in seiner Umgebung.

Erotik-Galerie

Ärzte Zeitung: Herr Dr. Roth, wer kommt zu Ihnen, weil er an Pornographie-Sucht leidet? Kornelius Roth: Vor allem Digital Natives im jungen Erwachsenenalter. Zum Beispiel Doktoranden, die ständig vor dem Rechner sitzen. Sie haben Druck, weil sie ihre Arbeitsziele, also die Promotion etwa, nicht fertig bekommen. Eine dritte Gruppe der Digital Natives sind die einsamen, schüchternen Männer, die noch nie Sex hatten. Bei ihnen ist der Pornographie-Konsum ein Ersatz und verhindert zugleich, dass sie überhaupt Frauen und echte, lebendige Sexualität kennenlernen. Bei einer anderen Gruppe älterer Männer zwischen 50 und 60 ist die Sexualität in der Partnerschaft abhanden gekommen.

Pornosucht bleibt eine lebenslange Verwundung

Wer hätte das gedacht? Küssen ist vielen wichtiger als Kamasutra! Die Sehnsucht nach dem Blowjob: Er wünscht sich, dir voll und ganz ausgeliefert zu sein Viele Männer lieben den Quickie, weil er das fleischgewordene Eingeständnis ist, dass die Triebe stärker sind als der Verstand Gegen eine Runde wildes Küssen und das dabei zündende Kopffeuerwerk haben die meisten Kerle überhaupt nichts einzuwenden Männer überlassen gerne mal der Frau die Regie, damit sie beim Sex eine Runde entspannen können Das perfekte Vorspiel: Küssen, streicheln, erkunden. Kein Wunder, dass jeder dritte Mann sagt, er hätte das gern häufiger


Kommentar